Allgemeine Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die online Angebote und Lieferungen erfolgen ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen.
  1. Allgemeines
  2. Angebot und Vertragsschluss
  3. Lieferung und Versand
  4. Widerruf
  5. Erfüllungsort
  6. Eigentumsvorbehalt und Zahlung
  7. Sachmängelgewährleistung und Garantie
  8. Mängelrügen und Lieferbeanstandungen
  9. Sonstiges


1. Allgemeines

Die nachfolgenden Liefer- und Zahlungsbedingungen gelten ausschließlich; sie finden für alle Geschäftsverbindungen mit unseren Kunden (nach §14, 310 BGB) Anwendung. Mit Auftrageserteilung anerkennt der Käufer nachfolgende Bedingungen. Anderslautende Einkaufsbedingungen des Käufers werden, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen, nicht Vertragsbestandteil.


2. Angebote und Vertragsschluss

Ihr Vertragspartner wird die Mollenkopf GmbH, Hospitalstr. 35, 70174 Stuttgart, Deutschland. Unser Angebot ist freibleibend, Kostenvoranschläge können nur unverbindlich abgegeben werden. Die Darstellung von Waren und Dienstleistungen auf unseren Webseiten oder in unseren Katalogen und Prospekten stellt kein bindendes Angebot dar.

Ihre Bestellung an uns ist ein bindendes Angebot an uns zum Abschluss eines Vertrags. Der Vertrag kommt durch Entgegennahme unserer Auftragsbestätigung zustande.


3. Lieferung und Versand

Der Mindestwarenwert beträgt 35,00 Euro. Bei Unterschreiten können Mindermengenzuschläge berechnet werden. Lieferfristen sind freibleibend. Wir sind bemüht, zugesicherte Lieferfristen einzuhalten. Teillieferungen gelten als vereinbart. Entschädigungsansprüche oder Rücktritt vom Kauf werden durch Lieferverzug nicht gerechtfertigt.

Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist die Lieferung "ab Werk" vereinbart. Der Versand erfolgt zu Lasten und auf Gefahr des Käufers. Die Gefahr beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem die Ware unser Haus verlässt. Verpackung und Versandweg wählen wir nach den gegebenen Erfordernissen. Die Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet. Wir behalten uns das Recht vor, eingegangene Bestellungen mit 10% über- bzw. unterzuliefern. Die tatsächlich gelieferte Stückzahl wird in Rechnung gestellt.


4. Wiederruf für Verbraucher

Falls Sie die Ware als Verbraucher, also nicht für gewerbliche oder selbstständige berufliche Zwecke bestellt haben, steht Ihnen ein Widerrufsrecht zu. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden.

Widerrufsbelehrung:

4.1 Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Mollenkopf GmbH
Hospitalstr. 35
D-70174 Stuttgart
Fax: +49 (0)7 11/ 16 27 925
E-Mail: info@mollenkopf-stuttgart.de

4.2 Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


5. Erfüllungsort

Erfüllungsort für die Lieferung ist der Ort, an dem sich die Ware zum Zweck des Versands oder Übergabe an den Käufer befindet. Der Erfüllungsort wird durch Übernahme des Versands durch uns nicht geändert. Erfüllungsort für die Zahlung des Kaufpreises und sonstiger Leistungen ist Stuttgart. Ebenso gilt Stuttgart für beide Teile als Gerichtsstand.


6. Eigentumsvorbehalt und Zahlung

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Der Weiterverkauf unterliegt ordnungsgemäßen Geschäftsbedingungen. Nicht bezahlte Ware darf nicht verpfändet oder zur Sicherung Dritter übereignet werden.

Wenn nichts anderes vereinbart, hat die Zahlung innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum netto zu erfolgen. Bei Zahlung innerhalb 10 Tagen gewähren wir 2% Skonto. Reparaturen, Sonderfertigungen sowie Handwerksleistungen sind sofort rein netto bezahlbar. Bei Zahlungsverzug kann der Verkäufer Verzugszinsen in Höhe von 3% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank berechnen. Der Nachweis eines weiteren Schadens bleibt davon unberührt. Die Zahlungstermine sind auch dann einzuhalten, wenn sich Mängelrügen als ungerechtfertigt oder nur in unwesentlichem Umfang als berechtigt erwiesen haben. Wechsel und Schecks werden unter dem üblichen Vorbehalt weitergegeben bzw. gutgeschrieben. Wir behalten uns vor, Aufträge durch Neukunden sowie durch Kunden mit negativer Zahlungshistorie nur gegen Vorauskasse zu bearbeiten. Aufträge und Lieferungen in das Ausland werden per Vorauskasse beglichen.


7. Sachmängelgewährleistung und Garantie

Wir haften für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.
Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist der Gewährleistungsansprüchen auf die vom uns gelieferten Sachen 6 Monate. Eine zusätzliche Garantie besteht nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Produkt abgegeben wurde.


8. Mängelrügen und Lieferbeanstandungen

Es gelten die gesetzlichen Regelungen.
Falls Sie die Ware für gewerbliche oder selbstständige berufliche Zwecke bestellt haben, verjähren Ihre Mängelansprüche innerhalb von 12 Monaten nach Ablieferung der Sache. Mängelrügen und Lieferbeanstandungen haben sofort, jedoch spätestens 5 Tage nach Erhalt der Ware schriftlich zu erfolgen. Für Rücksendungen oder Gutschriften berechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 25% des Warenwert, mindestens jedoch 25 Euro. Sonderanfertigungen sind von der Rücknahme grundsätzlich ausgeschlossen.


9. Sonstiges

Sollten einzelne dieser Bestimmungen - gleich aus welchem Grund - nicht zur Anwendung kommen, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.